Kliniktasche-Packen.de | Das sollten Sie zum Ende Ihrer Schwangerschaft vor der Geburt bereit halten
Diese Dokumente dürfen Sie nicht vergessen mitzunehmen
Denken Sie auch an den Vater und die Begleitperson
Das benötigen Sie nach der Geburt für Ihr Baby

Die Geburt steht bevor und Sie überlegen, was Sie alles mit ins Krankenhaus nehmen sollten?

Was muss wirklich rein in die Kliniktasche?

Ihre Schwangerschaft ist nun ziemlich vorran geschritten. Sie freuen sich riesig, dass es nun bald soweit ist und Ihr Baby auf die Welt kommt. Sicherlich haben Sie auch schon Babysachen gekauft, renovieren ein Zimmer und machen sich Gedanken über den Namen.

Sie sollten nun unbedingt daran denken, etwa vier Wochen vor dem errechneten Geburtstermin, Ihre Kliniktasche vorzubereiten.

Kurz vor der Geburt kann es sehr hektisch werden. Packen Sie Ihre Kliniktasche deshalb rechtzeitig.

Denn wenn die Wehen doch etwas früher einsetzen als erwartet, werden Sie wohl kaum die Ruhe bzw. die Zeit haben, alles sorgsam zu überlegen und zu packen.


Deshalb hier eine Checkliste, was sie beim Packen Ihrer Kliniktasche nicht vergessen sollten.


Hierbei sind die Dinge berücksichtigt die sie während der Geburt, dem Krankenhausaufenthalt danach und bei der Heimreise benötigen.

Nicht alles benötigen Sie sofort. So können Sie zum Beispiel die Tasche für Ihr Baby vor der Geburt vorbereiten und sich diese dann erst kurz vor der Heimfahrt aus dem Krankenhaus mitbringen lassen. Denn Ihr Baby bekommt während der Zeit im Krankenhaus alles von dort.

An diese Dinge sollten Sie denken, wenn Sie Ihre Sachen für den Klinikaufenthalt zur Geburt packen

 3-4 Nachthemden, oder weite T-Shirts, Männerhemden (wenn Sie Stillen möchten dann evtl. solche, die man vorne Öffnen kann)

 2 Still-BHs (1 Nummer Größer als im 6ten Monat)

 Stilleinlagen

 8-10 kochfeste weiche Slips oder Wegwerfhöschen

 1 Packung Damenbinden (keine Tampons)

 Waschlappen, Handtuch

 Bademantel

 Hausschuhe

 mehrere Socken, darunter auch warme

 Kleidung für die Heimfahrt (etwa die Größe die im 6ten Monat gepasst hat)

 Badartikel (Zahnbürste, Zahnpasta, Deo, Creme, Duschgel, Shampoo, Haarbürste, Nagelfeile, kleiner Spiegel, evtl. Fön)

 Haargummi oder Haarspange

 Brille

 weite bequeme Hose (Jogginghose, Leggins)

 Geld

 Notizbuch / Tagebuch und Stift

 die wichtigsten Telefonnummern

 Musik die Sie gerne hören (Mp3 Player oder CD)

 Buch oder Zeitungen

 evtl. Bonbons, Traubenzucker

 wenn Sie schnell frieren, genügend warme Sachen (Pulli, Strickjacke)

 Foto von geliebten Menschen oder Tieren

 Massageöl, Badezusatz

 weiches Sitzkissen

 Lippenpflegestift oder Creme

 Plastiktüte für Schmutzwäsche

Tipp: Legen Sie sich auf Ihre Klinik-Tasche einen Zettel, was sie noch kurzfristig einpacken müssen! Zum Beispiel die Zahnbürste oder ähnliches, was man eben im täglichen Gebrauch hat und nicht schon Wochen vorher einpacken möchte.

Wichtig:

 Diese Dokumente dürfen Sie nicht vergessen mitzunehmen.

 Denken Sie auch an den Vater oder die Begleitperson.

 Das benötigen Sie nach der Geburt für Ihr Baby.

© WerbeCheck.de | Impressum | Bildnachweis: Fotolia.de